palmen.rathner.de Palmen Freilandpalmen im Westmünsterland
 
Phyllostachys aureosulcata aureocaulis

Phyllostachys aureosulcata aureocaulis / Goldener Peking Bambus

Phyllostachys aureosulcata aureocaulis gilt als die winterhärteste Sorte unter den Phyllostachys. Dieser Bambus verträgt Tiefsttemperaturen von -20 °C bis -26 °C und ist damit zumindest hier im Westmünsterland absolut winterfest (ohne jede Schutzvorkehrung). Die Halme dieser Sorte sind leuchtend gelb. Junge Halme werden auf der Sonnenseite zunächst rötlich.

Phyllostachys aureosulcata aureocaulis bildet starke Ausläufer, eine stabile Rhizomsperre sollte man daher von Anfang an vorsehen. Im Sommer ist der Wasserbedarf recht hoch. Spätestens wenn sich die ersten Blätter zu kräuseln beginnen, ist eine Bewässerung erforderlich. Das Beet sollte möglichst nicht weniger als 8 m² umfassen. Durch jährliches Entfernen der alten, dünnen Bambusstangen wird verhindert, dass der Bambus zu dicht steht und irgendwann die Rhizomsperre überspringt. Auch mit Rhizomsperre bedarf ein Bambus-Horst regelmäßiger Pflege.
Phyllostachys aureosulcata aureocaulis erreicht eine Höhe von bis zu 6 m. Die Stangen werden bis zu 3 cm bis 4 cm dick.


Phyllostachys aureosulcata aureocaulis

(Slideshow bei Klick auf Bild)

Phyllostachys aureosulcata aureocaulis 2011
Slideshow-Tastaturbefehle:
x: Ende / Exit
s: Slideshow anhalten/Slideshow starten
f: first (gehe zum erten Bild)
l: last (gehe zum letzten Bild)
n: nächstes Bild
p: vorheriges Bild


Phyllostachys aureosulcata aureocaulis nach Auspflanzung im August 2009
Phyllostachys aureosulcata aureocaulis nach Pflanzung im Juni 2009

Phyllostachys aureosulcata aureocaulis im Dezember 2016
Phyllostachys aureosulcata aureocaulis 2016